Seifenkraut- ein uraltes Waschmittel



Das Seifenkraut (Saponaria officinalis) findet sich an Flußufen, Wegesrändern, Schuttplätzen und Dämmen. Die saponinhaltigen Wurzeln dienten früher als Seifenersatz, da sie zusammen mit Wasser aufschäumen und Waschkraft besitzen. 
Die Pflanze wird 30 bis 80 cm hoch und blüht von Juni bis jetzt im Spätsommer zartrosa. Sie ist recht anpassungsfähig, da sie sowohl auf steinigen als auch auf nährstoffreichen oder sandigen Böden gedeiht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten