Vogelfütterung

Beim Füttern der  Vögel  im Winter spalten sich die Lager. Die einen sind dafür, die anderen dagegen. Und jetzt hier im Rheinland ohne Schnee und mit Temperaturen teilweise im zweistelligen Bereich noch mal mehr.
Vögel haben eine Körpertemperatur von ca. 40 Grad und müssen bei Kälte viel mehr Nahrung als Menschen aufnehmen. Man könnte meinen, bei den hohen Temperaturen brauchen sie kein Futter. Aber jetzt im Spätwinter sind die Vogelbeeren, Hagebutten und andere Leckereien abgefressen, die Kleintierwelt hält Winterschlaf im Boden und läßt sich nicht blicken. So freuen sich Vögel trotzdem über ein gefülltes Vogelhäuschen mit köstlichem Inhalt aus Sonnenblumenkernen und Co.

Keine Kommentare:

Kommentar posten